Wanderung und freies Feld

 gestern und heute hatte ich wieder mal ausgiebige Lesestunden in meinem zweiten Wohnzimmer, einer Bar & Cafeteria in Puerto de la Cruz. Ich liebe es hier meine Krimis zu lesen, ab und an den Blick zu heben, um ihn auf das flanierende Geschehen zu werfen. 

Gelegentlich bleibe ich schon mal an einer Textstelle hängen, lese sie zum besseren Verständnis nochmals oder sinniere über das Geschriebene. Meine Gedanken schweifen dann ab, verselbständigen sich im Kontext der anregenden Passage. Heute war es dieser Satz, der mich entführte: 

„Das Leben ist keine Wanderung über ein freies Feld.“

Unglaublich, welch vielschichtige Gedankenkonstrukte einem freien Kopf dabei entspringen können.

(Håkan Nesser – Die Schwalbe, die Katze, die Rose und der Tod – btb – S. 391)

Advertisements

Über Taupunkt von BlogBimmel

Aktuelles – Vordergründiges – Hintergründiges – Unergründliches – Dumm Tüch - Fotos
Dieser Beitrag wurde unter Dies & Das abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Wanderung und freies Feld

  1. Eine bemerkenswerte Formulierung! Danke, dass du sie hier „öffentlich“ machst nebst Quellenhinweis. Ich lese auch oft Sätze, Formulierungen oder Gedankengänge, die mich regelrecht „aufhorchen“ lassen und ich bewundere Menschen, die so treffend etwas ausdrücken können und genau die richtigen Worte finden. Liebe Grüße, Sigrid

  2. sternchenschnuppe schreibt:

    Hakan Nesser, ich bin auch ein Fan und sehe auch seine Verfilmten Romane..einfach Klasse. Gruß Sternchen..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s