Heiße Luft

Küste2_c

… im wahrsten Sinne heiße Luft hatten wir gestern auf den östlichen Kanaren und auf Teneriffa. Normalerweise bewegen sich die Temperaturen in Teneriffas Norden im Oktober tagsüber um 24 – 27 °C bei einer rel. Luftfeuchte zwischen 50 – 70 %, nachts um 19 – 22 °C.

Nicht so in der vorletzten Nacht. Ab 22 Uhr kletterte das Thermometer rasch auf knapp über 30 °C, gestern tagsüber gar auf über 34 °C bei zeitweise nur 25 % Luftfeuchtigkeit. In manchen Regionen der Insel war es sogar noch wärmer und trockener. Diese heiße und trockene Luft strömt aus der Sahara ein.

Ursächlich ist der Druckausgleich zwischen einem ausgeprägten Hoch etwa in der Sahelzone und einem Tief weit draußen über dem Atlantik in Richtung der Azoren. Die heiß-trockene afrikanische Luft wird dann vom Atlantiktief regelrecht angesaugt und passiert auf ihrem Weg nach Nordwesten die Kanaren. Die Energie einer solchen Luftmassenströmung ist gewaltig. Begleitet wird die Wettererlage anfangs oft von heftigen Sturmböen.

Im Norden Teneriffas hat sich die Lage über Nacht wieder normalisiert; heute ist es „nur noch“ schön warm und sonnig.

(Foto: © eigenes Foto)

Advertisements

Über Taupunkt von BlogBimmel

Aktuelles – Vordergründiges – Hintergründiges – Unergründliches – Dumm Tüch - Fotos
Dieser Beitrag wurde unter Überwintern auf Teneriffa abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s